• info@filz-stickwerkstatt.de
  • 20.-21.04.2024 Gartentage in Schloss Blutenburg in München
  • info@filz-stickwerkstatt.de
  • 20.-21.04.2024 Gartentage in Schloss Blutenburg in München

Die 3 Pflegeregeln für Wollfilz:

Reinigen: Flecken mit einem rückfettenden Fleckenwasser bzw. Shampoo und Schwamm entfernen.

Trocknen: Nasse Teile langsam, glatt aufliegend an der Luft trocknen.

Glätten: Mit mäßig warmen Eisen bügeln - Einstellung Wolle, auch mit geringem Dampf.

Bitte Filz nicht in der Maschine waschen, da sich hierbei der Filzvorgang fortsetzt.

Der Fettanteil der Wolle und die Dichte des Materials Filz verhindern ein schnelles Eindringen von Schmutz. Eingetrocknete Flecken können mit einer sanften Lauge aus Wollwaschmittel abgetupft und/oder mit einer Bürste vorsichtig entfernt werden. Die Restflüssigkeit im Anschluss mit einem trockenen Tuch aufnehmen.

Bitte beachten Sie, dass Sie nur rückfettende Seifen, wie Shampoo oder Wollwaschmittel bei der Reinigung der Filzprodukte einsetzen, damit der natürliche Fettgehalt der Wolle nicht reduziert wird.

Das Wollfett in Filzprodukten wirkt wie ein natürlicher Fleckenschutz, da er das Eindringen von Flüssigkeiten verhindert.

Wolle nimmt im Gegensatz zu Kunstfasern wenig Gerüche (z.B. Raumgerüche) an und hat eine natürliche Selbstreinigungsfunktion - aufgenommener Geruch wird neutralisiert, die Wolle riecht nach kurzem Lüften wieder frisch.

Fusseln und Staub können abgesaugt oder mit einer Kleiderbürste vorsichtig entfernt werden.